Flatscreen Deckenhalterung pushBOX

By 20. Januar 2017Uncategorized
Deckenhalter pushBOX-65-T500

Flatscreen Deckenhalterung pushBOX

Die elektrisch betriebene Deckenhalterung pushBOX geht in das dritte Jahr und wird erwachsen. Nachdem im letzten Jahr bereits grundlegende Adaptierungen durchgeführt wurden, war jetzt der Feinschliff an der Reihe. Eine neue Steuerung, stärkere Antriebe und eine zusätzliche Verriegelung sind die offensichtlichsten Weiterentwicklungen.

Deckenhalter pushBOX-65-T500

Deckenhalter pushBOX-65-T500

Die neue Steuerung

Bis Ende 2016 haben wir in die elektrische Flatscreen Deckenhalter pushBOX-46 und pushBOX-65 eine Relaissteuerung verbaut. In den Modellen pushBOX-46-T300 und pushBOX-65-T500 kam eine Siemens LOGO 8 zum Einsatz. Um den konstruktiven Gesprächen mit unseren Kunden Rechnung zu tragen, haben wir einen Layouter mit der Entwicklung einer neuen Steuerung beauftragt.  Diese ist nicht nur eine reine Totmannsteuerung (optional über Ändern eines Jumperkontakts immer noch möglich), sondern sie kann auch als Komfortsteuerung eingesetzt werden (Auslieferungszustand). Betätigt man die Taste unter 2 Sekunden, ist man im „Tipp-Betrieb“ und der Ausleger steht sofort wieder nach dem Loslassen. Dies ist optimal zur Feinjustierung, falls sich zum Beispiel die Sonne im Panel spiegelt. Wird die Taste länger als 2 Sekunden gehalten, geht die Steuerung in den „Halte-Betrieb“ über und fährt den Zyklus bis zum Ende fertig. Der Zyklus kann jeder Zeit mit dem Drücken einer beliebigen Taste gestoppt werden. Ein weiteres Verfahren in jede Richtung ist möglich.

 

Deckenhalter pushBOX-65-T500

Deckenhalter pushBOX-65-T500

Die neuen Antriebe

Die in der Vergangenheit verbauten  Antriebe vom Typ DSZY1 haben sich absolut bewährt, da sie sehr zuverlässig arbeiten. Die technische Ausführung ist einwandfrei und die Umsetzung der Qualität in der Serie sehr hoch. Der Hersteller hat diesen Antrieb weiterentwickelt und sein Portfolio um das Modell DSZY4 erweitert. Baugröße und Form haben sich nur geringfügig verändert, sodass ein Einsatz in unserer pushBOX ohne größere Änderungen möglich war. Die Nennleistung konnte von 1000N auf 2500N gesteigert werden. Dadurch ergibt sich nicht nur mehr Kraft, sondern auch mehr Laufruhe beim Schwenken der Deckenhalterung.

 

Deckenhalter pushBOX-65-T500

Deckenhalter pushBOX-65-T500

Die zusätzliche Verriegelung

Da unsere pushBOXen nicht nur in der heimischen Wohnung verbaut werden, sondern manche Kunden mit ihrer Wohnung sehr mobil sind, waren wir mit der Umsetzung einer Verriegelung im hochgeklappten Zustand gefordert. Bei einem Wohnmobil oder einer Jacht, muss man schon mit dem einen oder anderen Schlagloch bzw. mit der einen oder anderen Welle rechnen. Dann sollte die Konstruktion fixiert sein, um nicht die entstehenden Fliehkräfte direkt auf die Antriebe zu geben. Dieser Lösungsansatz mit Magneten hat sich in diesen Ausnahmefällen so bewährt, dass wir ihn in die Serie übernommen haben. Der Grund dafür war, dass wir einen Fixpunkt schaffen wollten, welcher die obere Position des Auslegers bestimmt und die Einstellung bei Erstinbetriebnahme  wesentlich vereinfacht. Unsere Kunden sollen es schließlich so einfach wie möglich haben. Und jetzt können auch Sie mit ihrer Wohnung verreisen.

 

An dieser Stelle möchte ich mich für die vielen  anregenden und inspirierenden Gespräche mit Kunden, oder solchen die es noch werden wollen, bedanken. Das macht echt Spaß.

Georg Gruber (Geschäftsführer)